Wie werde ich Weinkenner? Teil 1

Weine gibt es wie Sand am Meer… soll heissen, fast genauso viele verschiedene Wein wie Sandkörner.

Wein wird oft zum Essen getrunken und gehört bei vielen Speisen quasi mit zu den Zutaten, sowohl als Getränk, als auch im Essen direkt.

Doch wie soll man sich bei den vielen verschiedenen Sorten zurecht finden? Wie wird Wein getrunken und woran erkennt man eine gute Sorte schon an der Flasche? Dieses Wissen sollen die verschiedenen Teile der Reihe vermitteln.

Hier geht es nun erst einmal um den Wein an sich.

Zunächst ein Zitat von Wikipedia:

Wein (entlehnt über provinzlateinisch vino aus lat. vinum) ist ein alkoholisches Getränk aus dem vergorenen Saft von Weintrauben. [..] Die natürlichen Inhaltsstoffe der Beeren der Weinrebe ermöglichen im Gegensatz zu anderen Früchten eine alkoholische Gärung ohne Zusatz von Zucker, Säure, Enzyme oder anderer Stoffe.

Das Weinaroma wird nach derzeitigen Erkenntnissen aus fast 1000 verschiedenen Komponenten gebildet. Während ein Teil der geschmacksbildenden Stoffe dem Anbaugebiet und der Rebsorte geschuldet sind, werden andere Aromen erst durch die Beerenverarbeitung, die Gärung, den Ausbau und die Lagerung des fertigen Weins gebildet.

Die Geschichte des Weins lässt sich über fast 8.000 Jahre zurückverfolgen. Das Getränk spielte seit jeher eine bedeutende Rolle im Alltagsleben und in der Religion.

Übrigens gibt es eine spezielle Weinsprache. So spricht man u.a. vom Abgang oder einer Auslese. Wer hier nicht hilflos nachfragen will worum es nun geht sollte sich den Artikel Weinsprache bei Wikipedia anschauen.

In Teil 2 findet man eine Anleitung Wie trinkt man Wein?

4 Gedanken zu “Wie werde ich Weinkenner? Teil 1

  1. Früher kannte ich mich nicht so sehr mit Weinen aus und hatte immer nur die günstigen getrunken, bis mir ein Bekannter mit einigen besonderen Weinen bekannt gemacht hat. Nun weiß ich wovon Weinkenner sprechen.

  2. Ich war auch nie wirklich der Weinfreund (im Moment darf ich aufgrund meiner Schwangerschaft eh nichts trinken) – hatte aber einen einem guten Tropfen schon gefallen gefunden. Ich trinke aber nur sehr selten Alkohol. Müsste also schon ein sehr besonderer Anlass sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.